Public Relations 2.0 – Hamburg steht an der Seite Israels!

Post on Juli 16th, 2014 in Aktuell

20140716-161317-58397730.jpg

Seit der erneuten Eskalation der Gewalt im Nahen Osten kochen in Deutschland, aber auch in anderen Teilen Europas die antiisraelischen Vorurteile wieder hoch. Eine Vielzahl einseitiger, zumeist antiisraelischer Presse-, Rundfunk- und Fernsehberichte heizen diese Vorurteile weiter an, die sich zum Beispiel in Sozialen Medien wie Facebook und Twitter, in den Kommentaren zu Berichten, aber auch in gewalttätigen Übergriffen von sogenannten antiisraelischen Demonstranten Bahn brechen. In Paris griffen gar Islamisten am Sonntag im Zuge einer antiisraelischen Demonstration die Don Yitzchak Abarbanel Synagoge an und versuchten diese in Brand zu stecken – wohl wissend, dass sich in dieser Menschen aufhielten. In Bremen griff ein islamistischer Mob zunächst ein Taz-Reporter an und schlug dann einen Passanten derart nieder, dass wir nun um sein Leben bangen müssen.
In dieser aufgeheizten Stimmung wollen wir uns zu Israel bekennen – wollen gemeinsam mit Fakten gegen Vorurteile ankämpfen!
Wenn Du auch für Israel eintreten willst, Du Dich im Umgang mit dem Internet und Sozialen Medien auskennst (oder was dazu lernen möchtest), dann beteilige Dich an unserer Aktion!

Wir treffen uns am Sonntag, den 20. Juli, um 18.00 Uhr.
Bitte bringe Deinen Laptop mit!
Eine Anmeldung ist unbedingt erforderlich. Der Treffpunkt wird nach der Anmeldung bekannt gegeben.

hfi(at)hamburg-israel.de